Drei Telekom WLAN-Router mit Sicherheitslücke

27. April 2012

WLAN-Nutzer, die daheim einen WLAN-Router der Telekom verwenden, müssen aktuell damit rechnen, dass ihr heimisches Wireless LAN nicht sicher ist. Die Medien berichten, dass drei Modelle der Telekom eine massive Sicherheitslücke aufweisen. Die fehlerhafte Software soll es Dritten ermöglichen, unbemerkt in das WLAN einzudringen, was für den Anschlussinhaber natürlich eine immense Gefahr darstellt.

Betroffen von der Sicherheitslücke sind die Telekom WLAN-Router Speedport W 723V Typ B, Speedport W 504V und Speedport W 921V. Während bei den ersten beiden Modellen das Deaktivieren der WPS-Funktion ausreichen soll, kann die Sicherheitslücke beim Speedport W 921V nur geschlossen werden, indem die WLAN-Funktion abgeschaltet wird. Beide Varianten sind natürlich keine Dauerlösungen und sollen lediglich die Zeit überbrücken bis die Deutsche Telekom ein entsprechendes Software-Update für die WLAN-Router zur Verfügung stellen kann.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: