WLAN Info

WLAN aus der Steckdose: So einfach geht's!

von Lukas Fuchs - veröffentlicht vor 3 Monaten in  Technologie - 4 Min Lesedauer

Hast du auch ständig mit WLAN-Problemen zu kämpfen? Ständiges Ruckeln beim Streamen deiner Lieblingsserie oder Verbindungsabbrüche mitten im Online-Spiel? Dann könnte WLAN aus der Steckdose die Lösung für all deine Probleme sein! Klingt zu schön um wahr zu sein? Lies weiter, um herauszufinden, wie du WLAN direkt aus deiner Steckdose bekommst.

Foto von von Unsplash

Was genau ist WLAN aus der Steckdose?

WLAN aus der Steckdose, auch bekannt als Powerline-Adapter, ist eine geniale Erfindung für alle, die ihr WLAN-Signal im ganzen Haus oder der Wohnung verbessern möchten, ohne lästige Kabel verlegen zu müssen. Diese kleinen Geräte nutzen einfach die bestehenden Stromleitungen in deinem Zuhause, um ein stabiles WLAN-Signal in jeden Raum zu bringen.

Wie funktioniert das Ganze?

Die Idee hinter WLAN aus der Steckdose ist relativ simpel. Du steckst einfach einen Powerline-Adapter in eine Steckdose in der Nähe deines Routers und verbindest ihn per LAN-Kabel mit diesem. Dann steckst du einen weiteren Powerline-Adapter in eine Steckdose in dem Raum, in dem du besseres WLAN haben möchtest, und verbindest diesen per LAN-Kabel mit deinem Gerät (z.B. Laptop, Smart TV, etc.). Das war es auch schon! Die beiden Adapter kommunizieren nun über die Stromleitungen und du erhältst ein starkes WLAN-Signal ohne großen Aufwand.

Vorteile von WLAN aus der Steckdose

  1. Keine Kabel: Kein umständliches Verlegen von Kabeln durch Wände oder Decken. Die Steckdose ist dein einziger Anschlusspunkt.
  2. Stabiles Signal: Im Vergleich zu WLAN-Repeatern oder Range Extendern, die das bestehende WLAN-Signal verstärken, bietet WLAN aus der Steckdose eine deutlich stabilere und zuverlässigere Verbindung.
  3. Einfache Installation: Du musst kein Technik-Genie sein, um WLAN aus der Steckdose einzurichten. Einfach einstecken, anschließen und loslegen!
  4. Preiswert: WLAN aus der Steckdose ist eine kostengünstige Alternative zu teuren Mesh-Systemen oder langen Kabeln.

Worauf sollte ich achten?

Natürlich gibt es ein paar Dinge, die du beachten solltest, bevor du WLAN aus der Steckdose nutzt:

  • Steckdosenqualität: Nicht alle Steckdosen in deinem Haus sind gleich. Manche sind möglicherweise nicht optimal für die Verwendung von Powerline-Adaptern geeignet. Teste einfach verschiedene Steckdosen, um die beste Verbindung zu finden.
  • Stromkreise: Powerline-Adapter funktionieren am besten, wenn sie im selben Stromkreis betrieben werden. Überprüfe daher, ob alle Adapter, die du verwenden möchtest, am selben Sicherungskasten oder Stromkreis angeschlossen sind.
  • Internetleitung: Denke daran, dass das WLAN aus der Steckdose nur so gut sein kann wie deine Internetverbindung. Wenn du also Probleme mit deinem Provider hast, wird WLAN aus der Steckdose diese Probleme nicht lösen.

Fazit

WLAN aus der Steckdose ist eine geniale Lösung für alle WLAN-Probleme zuhause. Es ist einfach zu installieren, stabil und bietet eine bessere Reichweite als herkömmliches WLAN. Spare dir das Kabelgewirr und probiere WLAN aus der Steckdose aus! Glaub mir, du wirst es nicht bereuen.

Mehr zum Thema "WLAN aus der Steckdose: So einfach geht's!"

Gelistet in folgenden Kategorien: