WLAN Info

WLAN Speedtest: Wie du die Geschwindigkeit deines WLANs überprüfen kannst

von Lukas Fuchs - veröffentlicht vor 3 Monaten in  Technologie - 4 Min Lesedauer

WLAN ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch manchmal fühlt es sich an, als würde das Internet im Kriechgang laden. Wenn du genug davon hast, ewig auf eine Webseite oder ein Video zu warten, könnte ein WLAN Speedtest die Lösung sein. In diesem Artikel erfährst du alles Wichtige über WLAN Speedtests, wie du sie durchführst und warum sie so wichtig sind.

Foto von Frederik Lipfert von Unsplash

Warum ist ein WLAN Speedtest wichtig?

Ein WLAN Speedtest misst die Geschwindigkeit deiner Internetverbindung. Wenn du dein Internet mit anderen teilst oder möglicherweise zu viele Geräte gleichzeitig verbunden sind, kann die Geschwindigkeit deines WLANs erheblich beeinträchtigt werden. Ein WLAN Speedtest hilft dir also dabei, mögliche Probleme zu erkennen und Verbesserungen vorzunehmen.

Wie funktioniert ein WLAN Speedtest?

Ein WLAN Speedtest misst die Geschwindigkeit deiner Internetverbindung, indem er Daten zwischen deinem Gerät und einem Server im Internet hin- und herschickt. Der Speedtest misst sowohl die Download- als auch die Upload-Geschwindigkeit und zeigt dir die résultats in Form von Megabits pro Sekunde (Mbps) an. Je höher die Zahl, desto schneller ist deine Internetverbindung.

Welche Faktoren beeinflussen die WLAN-Geschwindigkeit?

Es gibt viele Faktoren, die die WLAN-Geschwindigkeit beeinflussen können. Hier sind einige der häufigsten:

  1. Entfernung zum Router: Je weiter du dich vom Router entfernst, desto schwächer wird das WLAN-Signal und desto langsamer wird die Verbindung.

  2. Hindernisse: Wände, Möbel und andere Hindernisse können das WLAN-Signal schwächen und die Geschwindigkeit verringern.

  3. Störsignale: Andere elektronische Geräte wie Mikrowellen, schnurlose Telefone und Bluetooth-Geräte können das WLAN-Signal stören und die Geschwindigkeit beeinträchtigen.

  4. Anzahl der verbundenen Geräte: Wenn zu viele Geräte gleichzeitig mit dem WLAN verbunden sind, kann die Geschwindigkeit erheblich abnehmen.

Wie kann ich einen WLAN Speedtest durchführen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen WLAN Speedtest durchzuführen. Hier sind zwei beliebte Optionen:

Option 1: Online-Speedtest-Tools

Es gibt viele kostenlose Online-Tools, die WLAN Speedtests anbieten. Du besuchst einfach eine dieser Websites, drückst auf den "Test starten" Button und der Test beginnt. Einige beliebte Speedtest-Websites sind Speedtest.net, Fast.com und Ookla.

Option 2: Mobile Apps

Es gibt auch viele mobile Apps, die WLAN Speedtests durchführen können. Du kannst diese Apps ganz einfach auf deinem Smartphone oder Tablet installieren und den Test mit nur einem Klick starten. Einige empfehlenswerte Apps sind Speedtest by Ookla, Fast Speed Test und Meteor Speed Test.

Wie interpretiere ich die Ergebnisse meines WLAN Speedtests?

Nachdem der WLAN Speedtest abgeschlossen ist, werden dir die Ergebnisse präsentiert. Hier sind die beiden wichtigsten Werte, auf die du achten solltest:

  1. Download-Geschwindigkeit: Dies ist die Geschwindigkeit, mit der Daten von einem Server heruntergeladen werden können. Eine höhere Download-Geschwindigkeit bedeutet, dass das Laden von Webseiten und das Streaming von Videos schneller und flüssiger erfolgen wird.

  2. Upload-Geschwindigkeit: Dies ist die Geschwindigkeit, mit der Daten von deinem Gerät auf einen Server hochgeladen werden können. Eine höhere Upload-Geschwindigkeit ist besonders wichtig, wenn du häufig Dateien hochlädst oder Video-Chats durchführst.

Was kann ich tun, wenn mein WLAN Speed zu langsam ist?

Wenn dein WLAN Speedtest eine enttäuschende Geschwindigkeit zeigt, gibt es mehrere Schritte, die du unternehmen kannst:

  1. Platzierung des Routers: Positioniere deinen Router an einem zentralen Ort und entferne Hindernisse, die das Signal beeinträchtigen könnten.

  2. Upgrade der Geräte: Ältere Geräte und Router können möglicherweise nicht die maximale WLAN-Geschwindigkeit unterstützen. Es könnte an der Zeit sein, auf neuere Modelle umzusteigen.

  3. Kanalwechsel: WLAN nutzt verschiedene Kanäle, um die Daten zu übertragen. Manchmal kann es helfen, den Kanal zu wechseln, um Störungen zu minimieren und die Geschwindigkeit zu verbessern.

  4. Internetanbieter kontaktieren: Wenn trotz aller Bemühungen die Geschwindigkeit nicht verbessert werden kann, könnte es an deinem Internetanbieter liegen. Kontaktiere ihn, um mögliche Probleme zu identifizieren und Lösungen zu finden.

Fazit

Ein WLAN Speedtest ist ein nützliches Werkzeug, um die Geschwindigkeit deiner WLAN-Verbindung zu überprüfen. Indem du einen Speedtest durchführst und mögliche Probleme identifizierst, kannst du Maßnahmen ergreifen, um dein WLAN zu verbessern und eine schnellere Verbindung zu erreichen. Mit diesen Tipps bist du bestens gerüstet, um dein WLAN auf Hochtouren zu bringen und den Frust eines langsamen Internets hinter dir zu lassen. Happy Surfen!

Mehr zum Thema "WLAN Speedtest: Wie du die Geschwindigkeit deines WLANs überprüfen kannst"

Gelistet in folgenden Kategorien: