WLAN Info

WLAN Info: Alles, was du über drahtlose Netzwerke wissen musst

von Lukas Fuchs - veröffentlicht vor 3 Monaten in  Technologie - 4 Min Lesedauer

Einleitungstext (keine Überschrift):

Schon mal in der Situation gewesen, dass du dringend im Internet surfen oder dein Lieblings-Youtube-Video anschauen wolltest, aber dein WLAN hat sich einfach geweigert, mit dir zusammenzuarbeiten? Keine Panik, wir haben uns alle schon einmal verärgert an unserem Router festgehalten und gefragt: Was zur Hölle ist hier los?! In diesem Artikel werden wir Licht ins Dunkel bringen und dir alle Fragen rund um WLAN beantworten. Also, lehn dich zurück, entspann dich und lass uns gemeinsam in die wunderbare Welt des drahtlosen Internets eintauchen!

Was ist WLAN und wie funktioniert es?

Hast du dich jemals gefragt, wie all diese magischen Dinge wie Smartphones, Tablets und Laptops sich scheinbar ohne Kabel ins Internet verbinden können? Das Geheimnis liegt im WLAN, was übrigens für "Wireless Local Area Network" steht. WLAN ist eine drahtlose Technologie, die es uns ermöglicht, mit unserem Router über Funkwellen zu kommunizieren. Stell es dir so vor: Dein Router ist der DJ auf einer heißen Party und deine Geräte sind die Gäste, die alle die neuesten Hits abspielen möchten. Über das WLAN können all deine Geräte zum Router "tanzen", um Informationen auszutauschen und den Internetzugang zu ermöglichen. Ganz schön cool, oder?

Was sind die Vorteile von WLAN?

Ein Hoch auf das kabellose Leben! WLAN bietet uns viele Vorteile, die das Surfen im Internet zu einem wahren Vergnügen machen. Hier sind ein paar der coolsten Dinge, die WLAN so besonders machen:

  1. Freiheit: Mit WLAN bist du nicht mehr an eine lästige Kabelverbindung gebunden. Du kannst dich mit deinen Geräten frei im Haus bewegen und bist nicht darauf beschränkt, dich in der Nähe deines Routers aufzuhalten. Du kannst gemütlich in deinem Garten sitzen und das Internet genießen - sofern dein Signal stark genug ist, natürlich.

  2. Vielfalt: WLAN ermöglicht es dir, eine Vielzahl von Geräten gleichzeitig mit dem Internet zu verbinden. Egal ob du mit deinem Smartphone, Laptop, Tablet oder Smart Home-Geräten online gehst, WLAN macht es möglich, alle deine Gadgets miteinander zu vernetzen.

  3. Einfachheit: Keine Kabel, keine komplizierten Installationen. Mit WLAN kannst du dich einfach mit deinem Router verbinden, indem du das richtige Passwort eingibst. Kein nerviges Herumkriechen unter Schreibtischen mehr, um ein Ethernet-Kabel einzustecken!

Was sind die verschiedenen WLAN-Standards?

Es gibt eine ganze Menge an WLAN-Standards, aber wir wollen dich hier nicht mit endlosen Abkürzungen verwirren. Wir konzentrieren uns auf die drei gängigsten Standards, die du wahrscheinlich am häufigsten hören wirst:

  1. 802.11n: Dieser Standard ist zwar nicht mehr der neueste, jedoch immer noch weit verbreitet. Mit 802.11n kannst du theoretisch Datenraten von bis zu 600 Mbit/s erreichen - das ist eine Menge Power für die täglichen Internetaktivitäten wie Surfen, Streamen und Gaming. Gutes altes "n"!

  2. 802.11ac: Hier sind wir im Land der Gigabit-Datenraten angekommen. Mit 802.11ac kannst du theoretisch Geschwindigkeiten von bis zu 3.5 Gigabit pro Sekunde erreichen! Das klingt beeindruckend, oder? Perfekt für diejenigen, die ein schnelles und zuverlässiges Netzwerk für anspruchsvollere Aufgaben wie 4K-Streaming und Online-Gaming benötigen.

  3. 802.11ax: Willkommen im Zeitalter des WLANs der nächsten Generation! 802.11ax verspricht Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde und eine verbesserte Zuverlässigkeit in stark überlasteten Netzwerkumgebungen. Dieser Standard wird in Zukunft sicherlich an Bedeutung gewinnen, aber momentan ist er noch nicht weit verbreitet.

Was kann die Reichweite meines WLANs beeinflussen?

Manchmal hast du möglicherweise das Gefühl, dass dein WLAN-Drama von einem unsichtbaren Bösewicht verursacht wird, der ganz heimlich Signalstörungen verursacht. Die Realität ist jedoch viel weniger dramatisch. Hier sind einige Faktoren, die die Reichweite deines WLAN-Signals beeinflussen können:

  1. 1. Dicken Wände: Beton, Ziegel oder dicke Mauern können deinen WLAN-Signalen schwer im Magen liegen. Je dicker und massiver die Wände, desto stärker wird das Signal gedämpft. Wenn du dich also in einem besonders gut isolierten Bunker befindest, könnte das WLAN-Signal möglicherweise Schwierigkeiten haben, dich zu erreichen.

  2. Andere elektronische Geräte: Elektronische Geräte wie Mikrowellen, Babyfone und Bluetooth-Lautsprecher können das Signal stören und zu einer verringerten Reichweite führen. Diese inoffiziellen WLAN-Killer stehen auf keiner Gästeliste!

  3. Standort des Routers: Wo du deinen Router platzierst, kann einen großen Einfluss auf die Reichweite haben. Am besten sollten Hindernisse vermieden und der Router möglichst zentral platziert werden, um das Signal optimal zu verteilen.

Also denke daran, deinem WLAN-Signal etwas Raum zum Atmen zu geben und es wird dich bestimmt nicht im Stich lassen!

Wie kann ich die Signalstärke meines WLANs verbessern?

Wenn dein WLAN-Signal ständig verschwindet oder du mit einer lahmen Geschwindigkeit kämpfst, gibt es ein paar Tricks, die helfen können, das Signal zu verstärken:

  1. Positioniere deinen Router richtig: Platzierung, Platzierung, Platzierung! Stell sicher, dass dein Router zentral platziert ist, um die größtmögliche Signalabdeckung zu erreichen. Eine Wandhalterung, um den Router höher zu platzieren, kann ebenfalls helfen - und sieht dazu noch cool aus!

  2. Investiere in einen Repeater: Ein Repeater ist wie ein WLAN-Verstärker, der das Signal aufnimmt und es erneut sendet. Mit einem Repeater kannst du dein WLAN-Signal in schwach abgedeckte Bereiche deines Hauses erweitern und so das Beste aus deinem Netzwerk herausholen.

  3. Sag "No" zu Interferenzen: Mikrowellen, Babyfone und andere elektronische Geräte können dein WLAN-Signal beeinträchtigen. Halte sie so weit wie möglich von deinem Router fern oder plötzlich hat die Mikrowelle den heißesten Track der Saison!

Fazit

Gut, jetzt bist du ein WLAN-Experte! Du weißt, wie WLAN funktioniert, welche Standarts es gibt und wie du die Signalstärke verbessern kannst. Wenn du beim nächsten Mal von deinem WLAN genervt bist, erinner dich daran, dass WLAN-Fehler passieren und es nichts Persönliches ist. Bleib cool, probiere unsere Tipps aus und du bist bald wieder online, schneller als du "wlan info" googeln kannst! Happy Surfen!

Mehr zum Thema "WLAN Info: Alles, was du über drahtlose Netzwerke wissen musst"

Gelistet in folgenden Kategorien: