WLAN Info

WLAN Standards: Was du wissen musst

von Lukas Fuchs - veröffentlicht vor 4 Monaten in  Technologie - 4 Min Lesedauer

Wenn du dich jemals gefragt hast, was es mit den verschiedenen WLAN Standards auf sich hat, bist du hier genau richtig! WLAN ist heutzutage praktisch unverzichtbar, egal ob du zu Hause bist, im Café sitzt oder sogar im Flugzeug. Doch wie genau funktioniert das Ganze und was bedeuten all diese seltsam klingenden Bezeichnungen wie 802.11ac und 802.11n? Keine Sorge, wir klären dich auf – ganz ohne Fachchinesisch!

Foto von von Unsplash

Was ist ein WLAN Standard überhaupt?

Ein WLAN Standard definiert die technischen Spezifikationen für drahtlose Netzwerke. Er legt fest, wie die Daten übertragen werden, welche Frequenzen verwendet werden und vieles mehr. Jeder WLAN Standard hat spezifische Merkmale und Geschwindigkeiten, die einen Einfluss auf die Qualität und Stabilität deiner Internetverbindung haben können.

Die Evolution der WLAN Standards

1. Der Ururenkel: 802.11a

Lass uns unsere Zeitreise in den Anfängen des WLANs beginnen. 802.11a war der erste WLAN Standard, der 1999 auf den Markt kam. Mit einer theoretischen Maximalgeschwindigkeit von 54 Mbit/s war er seiner Zeit voraus. Doch leider wurde er von seinen Nachfolgern schnell überholt.

2. Der verlorene Zwilling: 802.11b

Kurz nach 802.11a kam 802.11b und wurde zum Superstar unter den WLAN Standards. Mit einer ähnlichen Geschwindigkeit wie sein Vorgänger und einer viel größeren Reichweite eroberte er die Herzen der Menschen im Sturm. Es war der Anfang einer Liebesgeschichte zwischen uns und dem drahtlosen Internet.

3. Der erfolgreiche Geschwister: 802.11g

Es dauerte nicht lange, bis der kleine Bruder 802.11g auftauchte. Dieser Standard kombinierte das Beste aus beiden Welten: die Geschwindigkeit von 802.11a und die Reichweite von 802.11b. Er war ein voller Erfolg und wurde zum absoluten Liebling der Massen.

4. Der schnelle Kusin: 802.11n

802.11n war ein echter Game Changer. Endlich konnten wir Geschwindigkeiten von bis zu 600 Mbit/s erleben – das war ein Quantensprung! Diese Technologie, auch bekannt als Wi-Fi 4, brachte nicht nur Geschwindigkeit, sondern auch Stabilität und bessere Reichweite mit sich. Das war der Moment, in dem wir uns alle verliebten und anfingen, über schnelles Streaming und lagfreies Gaming zu träumen.

5. Der Gigabit-Verwandte: 802.11ac

Schon als 802.11n unsere Herzen eroberte, arbeiteten die Tüftler an einem würdigen Nachfolger: 802.11ac, auch bekannt als Wi-Fi 5. Er brachte Gigabit-Geschwindigkeiten auf den Tisch und sorgte für das schnellste WLAN, das wir je gesehen hatten. Endlich waren all unsere Bandbreitenprobleme passé – oder zumindest fast.

6. Der aktuelle Held: 802.11ax

Komm, setz dich an den Tisch und lerne den neuesten Helden kennen: 802.11ax, liebevoll Wi-Fi 6 genannt. Er ist schneller, effizienter und intelligenter als seine Vorgänger. Mit 9,6 Gbit/s erreicht er atemberaubende Geschwindigkeiten und kann sich selbst in hochbelasteten Netzwerken behaupten. Keine Verzögerungen mehr beim Videostreaming und kein Warten auf Downloads – Wi-Fi 6 verspricht wahre Wunder.

Wie finde ich heraus, welchen WLAN Standard mein Gerät unterstützt?

Es ist wichtig zu wissen, welchen WLAN Standard deine Geräte unterstützen, um das beste WLAN Erlebnis zu gewährleisten. Die meisten Geräte haben diese Informationen in den Spezifikationen aufgeführt. Sieh am besten in den Einstellungen deines Geräts nach oder besuche die Website des Herstellers, um es herauszufinden. Vergiss nicht, dass dein Router auch den entsprechenden Standard unterstützen muss – nur dann kannst du auch die Vorteile voll ausschöpfen.

Was bedeutet das für dein WLAN?

Wenn du heute nach einem neuen WLAN Router Ausschau hältst, achte darauf, dass er den neuesten WLAN Standard unterstützt. Je neuer der Standard, desto schneller und zuverlässiger wird deine Verbindung sein. Das heißt aber nicht, dass du deine alten Geräte wegwerfen musst – sie werden immer noch gut funktionieren, aber vielleicht nicht die höchsten Geschwindigkeiten erreichen.

Fazit

WLAN Standards sind wie eine Familie mit vielen Geschwistern. Jeder hat seine eigenen Vorzüge und Stärken. Während die älteren Standards unsere Herzen erobert haben, werden die neueren Standards immer schneller und leistungsstärker. Ob du nun Filme streamst, online spielst oder einfach nur im Internet surfst, ein WLAN Standard, der zu deinen Bedürfnissen passt, ist entscheidend für die Qualität deiner Verbindung.

Und denke immer daran: Das Internet ist wie eine Kaffeemaschine – manchmal muss man ein wenig warten, bis es richtig aufgebrüht ist. Aber wenn es fertig ist, schmeckt es einfach köstlich – genau wie dein schnelles WLAN, sobald alles perfekt konfiguriert ist!

Also, halt die Augen offen nach den neuesten WLAN Standards und genieße das Beste, was die drahtlose Welt zu bieten hat – ohne ständiges Buffering, Ruckeln und Verbindungsabbrüche. WLAN ist nicht nur eine Technologie, es ist ein Lebenselixier, das unser modernes Leben so viel einfacher macht. Du verdienst das Beste, also gönn es dir!

In diesem Sinne: Rocke das WLAN!

Mehr zum Thema "WLAN Standards: Was du wissen musst"

Gelistet in folgenden Kategorien: